Familie Gerald Hemmelmayer

Famile Gerald Hemmelmayer

 

 Wiener Straße 63, Königstetten

Tel. 0676 5649288

 Mail: hemmelmayer.gerald@drei.at 

www.g-hemmelmayer.com


Herzlich willkommen bei Familie Gerald Hemmelmayer!

 

Sehr geehrter Gast, seit dem Jahre 1928 wird im Hause Hemmelmayer Weinbau betrieben. Ich habe den Betrieb meiner Eltern Alois und Theresia am 01. September 2009 übernommen und führe ihn als Nebenerwerb weiter. Mein Beruf ist Feuerwehrmann in Wien und im Weinbau finde ich den Ausgleich zu diesem Beruf. Da ich von Kindheit an mit dem Weinbau und Heurigen aufgewachsen bin, wurde es zu meinem Hobby.

 

Dank meiner Eltern haben mein Bruder Alois und ich ein Musikinstrument lernen dürfen, dadurch gab es seit den 70er Jahren beim Heurigen Hemmelmayer Hausmusik, was bis heute auch so geblieben ist. Durch die Musik haben unsere Gäste schon sehr viele schöne Stunden bei uns verbracht und sind oft im Morgengrauen nach Hause gegangen. Wir sind ein Familienbetrieb wo alle freiwillig mithelfen (müssen!!!).

 

Unsere Weine werden handgeerntet und auf einer Baumpresse schonend gepresst. Sie erhalten bei uns Weißweine wie Neuburger, Grüner Veltliner,

Cuvèe, gemischter Satz und einen Rotwein Blauburger - Zweigelt gemischt.

Die Speisen bei unserem Heurigen werden nach alten Hausrezepten zubereitet.

 

Meine Frau ist für die Mehlspeisen verantwortlich die immer ganz frisch gebacken werden. Die Hausblunzn, der Blunznstrudel und die Fleischlaberl vom Hemmelmayer sind bei unseren Gästen sehr beliebt, und im ganzen Tullnerfeld bekannt. Ich habe im Jahre 2008 die Wirtshauskonzession erworben und möchte in Zukunft warme Heurigenküche führen.

Ein kleiner Werdegang unseres Heurigen

 

1928 heiratete mein Opa Johann Frühwirth seine aus Ried am Riederberg stammende Frau Theresia. Im selben Jahr übernahmen die beiden den landwirtschaftlichen Betrieb seines Vaters. Nach dem sich Opa von seinen

Tanten Geld geliehen hatte, konnte es mit dem ersten Heurigen 1928 losgehen.

 

Der erste Heurige war ein Ribiselheuriger. Die Weinanbaufläche war gegenüber der Ribiselanbaufläche verschwindend klein. Da den Leuten der Ribiselwein zu gut schmeckte und die ganze Familie mit dem Putzen nicht mehr fertig wurde, bekamen die beiden die familiäre Auflage, auf Weißwein umzustellen oder den Heurigenbetrieb zu beenden.

So wurde dann die Weinanbaufläche vergrößert und die Ribiselanbaufläche verkleinert. In den Kriegsjahren musste der Heurigenbetrieb eingestellt werden und konnte erst wieder 1947 gestartet werden. 1968 übernahmen die Nachkommen Alois und Theresia Hemmelmayer den Betrieb. Sie waren die Ersten Winzer in Königstetten die den Weingarten von Stock auf Rahmenkultur umstellten. Sie besuchten in den 60er, 70er und 80er Jahren sehr viele Wein - und Obstbaukurse.

 

Mein Vater und ich besuchten Rotweinseminare und seit 1994 gibt es auch bei uns Rotwein. Im laufe der Zeit haben meine Eltern und ich den Fuhrpark modernisiert und vergrößert und zählen zu den modern eingerichteten Betrieben in Königstetten.

 

Derzeit beschäftigt mich der Umbau des Heurigen, den ich in den nächsten ein bis zwei Jahren schaffen will. Dennoch ist der Heurigenbetrieb in unserem alten Heurigenlokal gesichert. Ich hoffe ihnen einen kleinen Überblick von meinem Betrieb gegeben zu haben.

Geschätzter Gast !

 

Besuchen sie einen der ältesten Heurigen aus Königstetten und genießen Sie bei uns die selbst gemachten Speisen und Mehlspeisen und verkosten sie unsere Qualitätsweine. Sollte es sich ergeben, können sie auch gute Hausmusik genießen, wenn es sein muss vielleicht bis zum Morgengrauen.

 

Mit freundlichen Grüssen

 

Heurigenbetriebe

WeinWanderWeg